Zum Inhalt springen

Die Paar Dialoge: „Ist das deine Sehnsuchts-App?“

posing_Susanne_Dirk_FryattSie sagt. Er sagt.

Wenn Paare reisen, erleben sie die Unterschiede zwischen Mann und Frau viel intensiver als im Alltag. In dieser Rubrik publizieren wir in lockerer Folge kurze Dialoge, die ein wenig vom Drama zeigen, aber auch vom Glück, das ein Paar auf Reisen erleben kann.

Reise-Dialog Nr. 4: Eine Sehnsuchts-App für das iPhone…

Wetter_Dirk_iphone_pushreset

Abends in der Küche in Hamburg. Die beiden kochen. Es gibt etwas „Frisches“, so nennt sie es, wenn sie Lust auf einen Salat hat. Er macht dann meist erstmal ein leicht angefressenes Gesicht. Dann ergänzt er den Salat um etwas, was er mag, etwa gebratene Champignons, Garnelen oder ein Stück Fleisch. Sie steht an der Arbeitsplatte, schneidet Paprika und Avocado. Er deckt schon den Tisch. Und sie beobachtet ihn dabei, wie er mehrfach auf sein iPhone schaut.

Sie: „Irgendwelche Neuigkeiten?“

Er: „Nein.“

Schweigen. Das Messer hackt. Geschirr klappert.

Sie: „Willst du mir nicht sagen, was los ist?“

Er: „Nichts ist los.“

Wieder Schweigen. Das Messer hackt. Und hört auf zu hacken.

Sie: „Mindestens drei Mal bist du in der vergangenen halben Stunde zu deinem Telefon gerannt. Und dann sagst du, es ist nichts? Verfolgst du ein Radrennen?“

Er: „Es ist doch dunkel draußen! Wo soll man denn jetzt Rennrad fahren? Die Nachtetappe von Mailand – San Remo mit Stirnlampen? Oh, Mann.“

Sie: „Was bist du denn so garstig.“

Er: „Ich bin nicht garstig, ich bin gereizt. Mir schlägt dieser nicht enden wollende Winter aufs Gemüt. Ich kann verstehen, dass in manchen Städten Nordschwedens in den Bushaltestellen helle Lampen angebracht wurden, um gegen die Winterdepression anzuleuchten. Ich leide auch unter Winterdepression.“

Sie: „Hast du eine Licht-App geladen?“

Er: „Witzig. Nein, ich habe in der Wetter-App noch die Ziele unserer Weltreise gespeichert. Und habe einfach nachgesehen, wie das Wetter gerade woanders ist.“

Sie: „Hihi, der Wetter-Bericht als Sehnsuchts-App.“

Er: „Sieh doch: In Hamburg sind es 0 Grad. Aber 15 Grad in Lissabon, 21 Grad in Sydney und 27 Grad in Santiago de Chile. Wir müssen unbedingt mehr reisen.“

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: