Zum Inhalt springen

Round the World?

Kondensstreifen_pushreset

Wie bereist man die Welt? Es gibt keinen Direktflug von Kathmandu nach Montevideo. Und für die Verbindung Vancouver – Lissabon kann man über Los Angeles mit Air Berlin reisen, es gibt dann allerdings noch Zwischenlandungen in Berlin und in Barcelona und von da aus mit der Bahn weiter nach Portugal. Rund 17 Stunden dauert diese Reise. Aber auch Aeroflot bietet einen Flug an, die Maschine der russischen Airline fliegt in die andere Richtung, landet nach 12 Stunden in Moskau, wo man übernachten muss, und am nächsten Tag geht es weiter nach Barcelona, wo man nach etwas mehr als vier Stunden landet, insgesamt beträgt die Reisezeit mit Aeroflot 33 Stunden. Die Preise: 420 Euro pro Person kostet der Flug über Moskau, 454 Euro der über Berlin. Dass man für einen Preisunterschied von 30 Euro nicht 33 statt 17 Stunden Flug in Kauf nimmt, ist ja wohl selbstverständlich.

Ihr merkt, wir stecken voll in der Organisation der Flüge. Und schlagen uns mit den Widersprüchen der Luftfahrtindustrie herum. Auf den meisten Strecken ist es günstiger, einen Hin- und Rückflug zu buchen, selbst wenn man nur in eine Richtung fliegen will. Ausnahmen bilden allerdings einige Rennstrecken, auf denen die Airlines sowieso eine gute Auslastung haben, da kann man auch günstige einfache Flüge finden. Und doch kostet ein Oneway-Ticket nicht einfach die Hälfte: Beispiel Los Angeles – Barcelona, der Hin- und Rückflug mit American Airlines gibt es im selben Zeitraum ab 630 Euro.

IMG_0339P1000360

Auch deshalb entscheiden sich viele, die während des Sabbaticals mehrere Reisen unternehmen wollen, für ein Around-the-World-Ticket. Diverse Airlines bieten diverse Varianten dieser Flugscheine an. Selbstverständlich kann man mit dem Around-the-World-Ticket nicht fliegen wie man will, meist sind die Meilen begrenzt, oder es gibt eine Zonen-Begrenzung, und Südamerika oder Südostasien oder Australien/Ozeanien sind im Preis nicht enthalten. Vorteil: Um die Welt kann man schon ab 2000 Euro fliegen, vielfach gilt das Ticket nicht nur für eine Fluggesellschaft sondern für die gesamte Alliance, etwa das British Airways Ticket für alle Oneworld-Mitglieder, das Lufthansa-Ticket für alle Star Alliance-Fluggesellschaften. Nachteil: Die Richtung ist oft vorgegeben, wer sich also entscheidet, von Frankfurt nach Nordamerika zu fliegen, darf nicht zurück nach Europa sondern muss weiter. Einmal um die Welt ist ein dynamischer Prozess. Und ein endlicher: Die Zahl der erlaubten Stops ist vorgeschrieben, meist sind es 15, wobei manche Airlines selbst mehrstündige Aufenthalte als Stop zählen, auch wenn man eigentlich nur am Flughafen auf die nächste Maschine wartet.

Doch die Vorteile überwiegen. Wer mehrere Flüge unternimmt, sollte das Routing so planen, dass es mit dem Angebot eines Around-the-World-Anbieter zusammen passt. Denn allein das Vorhaben von Hamburg nach Calgary zu fliegen, auf dem Landweg geht es dann weiter über Vancouver, Seattle und San Francisco nach Los Angeles (das nennt man übrigens eine Surface-Etappe), von da nach Barcelona und weiter nach Lissabon, von Lissabon geht es über Delhi, Bangkok oder Hongkong nach Kathmandu, von da aus nach Buenos Aires oder Montevideo. Dann geht es über Auckland zurück nach Hamburg. Selbst wenn man mit Billig-Fliegern plant, kommt man leicht auf Flugkosten von mehr als 3000 Euro. Das Weltenbummler-Ticket von Sta Travel gibt es schon ab 2000 Euro….

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: